Puttererschlössl
Aigen im Ennstal

Die erste urkundliche Erwähnung des Geschlechtes Putterer erfolgte im Jahre 922, aber erst 1212 kann man namentlich das Geschlecht derer von Putterer feststellen. In diesem Jahr wurde Egolph Putterer von Kaiser Otto zum Ritter geschlagen. Georg Gotthart Putterer wurde 1070 in den Freiherrenstand erhoben und bekleidete die Stelle des Hofkammerrates.

Die Putterer besaßen die Herrschaften Aigen, Lichtenstein, Bühelhof, Turnau, Velden, Forchtenstein, Teufenbach, Grünühel, Doblhof und die Falkenburgische Gült.

Das Schloss wurde ca 1200 erbaut. Es wurde von seinen Besitzern nur zeitweise bewohnt. Daher kennt man auch nur teilweise die Namen der Besitzer, wie 1305 Vhristian Putterer, 1350 Jörg Putterer, 1400 Friedrich Putterer,1460 Zacharias Putterer. 1475 war Ulrich Putterer Pfleger von Donnersbach und Wolkenstein. Er musste auf Befehl von Kaiser Friedrich III, den Sitz Au von Jakob Braun zerstören.
Der letzte des Geschlechtes Putterer war Graf Johann Karl Putterer  1785. Der Besitz ging 1803 durch Kauf von Jakob Stenitzer in dessen Besitz über.

Johann Keller erwarb es und unterzog das Schloss einer Restaurierung. Heute dient das Puttererschlössel als Jugendherberge.

4. Aigner Neujahrskonzert

Samstag, 06.01.2018 - Karten sind ab Mo. 20.11.2017 am Gemeindeamt erhältlich.mehr erfahren

GUTEN MORGEN ÖSTERREICH

Am 24. u. 25. Jänner 2018 bei uns in der Gemeinde!!mehr erfahren